Datenschutzkurs

Stacks Image 988
Peter Heinzmann, Prof. em. Dr. sc. techn.
Peter Heinzmann war bis 2019 Professor für Internet Sicherheit und Computernetze an der Hochschule Rapperswil. Er ist Technischer Direktor der Firma cnlab Information Technology Research AG. cnlab ist bekannt für Sicherheitsüberprüfungen und Internet Spezialanwendungen, wie beispielsweise die Internet Performance Tests. Peter Heinzmann ist als Leiter des HSR Zertifikatslehrgangs für Inhalte, Durchführung und Prüfung verantwortlich. Mit seiner 30-jährigen Berufserfahrung, der langjährigen Tätigkeit im Weiterbildungsbereich und dank der Doppelfunktion in Ausbildung und Industrie, kann er theoretisch anspruchsvolle und komplexe Zusammenhänge auch den Nicht-Spezialisten anschaulich und verständlich vermitteln.
Peter Heinzmann unterrichtet die Technologie- und Informationsmanagement-Module des Kurses.
Stacks Image 1058
Urs Belser, Fürsprecher / RA, Master of Mediation (MM)
Urs Belser hat seine Datenschutzlaufbahn 1981 beim EJPD begonnen und dort unter anderem die Expertenkommission "Datenschutzgesetz" als Sekretär betreut. Von 1988 bis 1992 war er Datenschutzbeauftragter des Kantons Bern. Danach war er Partner und Mitgründer der Firma Safe+Legal, AG für Datenschutz und Management-Consulting in Bern. 2007 hat er die Belser Datenschutz GmbH gegründet, welche Beratungsleistungen für die Privatwirtschaft und die öffentliche Verwaltung anbietet. Urs Belser hat er schon zahlreiche Datenschutz- und Informationssicherheitsprojekte betreut, Gutachten erstellt und Problemlösungen erarbeitet. Er übt auch im mehreren Unternehmen die Funktion des betrieblichen Datenschutzbeauftragten aus.
Urs Belser unterrichtet die Module, welche sich auf das Datenschutzrecht beziehen.
Stacks Image 1065
Tina-Yuko Dubach, Master of Law
Tina Dubach Ianakiev arbeitete nach Abschluss des Studiums der Jurisprudenz an der Universität Bern im Rechtsdienst der KPT Krankenkasse AG. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat sie sich auf datenschutzrechtliche Fragestellungen spezialisiert. Seit 2009 ist Tina Dubach betriebliche Datenschutzbeauftragte für die ganze KPT Gruppe. Im dieser Funktion hat sie unter anderem das Datenschutzmanagementsystem der KPT implementiert und mehrere Datenschutz-Zertifizierungsprojekte durchgeführt. Tina Dubach kann aus erster Hand berichten, mit welchen Aufgaben und Problemen betriebliche Datenschutzbeauftragte konfrontiert werden und wie diese anzugehen sind.
Tina Dubach unterrichtet Module, welche sich auf die Umsetzung des Datenschutzes in Betrieben beziehen.
Stacks Image 1072
Rudolf Schmid, Dipl. Phys. ETH, MBA HSG
Rudolf Schmid war Direktor Quality & Project Management bei Lufthansa Aviation Training und leitender Auditor / EFQM-Assessor bei SQS mit Produktverantwortung für GoodPriv@cy / Datenschutz und Business Continuity Management. Nach dem Abschluss seines Studiums folgten sechs Jahre als Software-Entwickler und Projektleiter. Anschliessend war er rund zehn Jahre bei einem internationalen Systemintegrator, Linienmanager und Geschäftsführer in einem KMU tätig. Danach wirkte er während sechs Jahren als Unternehmensberater für den Aufbau von Risikomanagement- und Krisenbewältigungssystemen im In- und Ausland. Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeiten hat er verschiedene Fachartikel verfasst und diverse Referate an Kongressen gehalten.
Rudolf Schmid unterrichtet die Module, welche sich auf das Risikomanagement und die Standardisierung beziehen.
Andrea Tams
Andrea Tams, lic. iur., Datenschutzbeauftragte der Abacus Gruppe
Andrea Tams arbeitete nach dem Rechtsstudium an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg und dem Referendariat in Baden-Württemberg als Rechtsanwältin bei Hogan Lovells und Clifford Chance in München, bereits in Praxisgruppen zum Thema Datenschutz. Danach war sie In-House Counsel für das Unternehmen, das in Deutschland das führende Loyalty Programm (Payback) verantwortet, bevor sie in der Schweiz Partnerin eines Unternehmens wurde, das Rechtsberatung für international tätig Unternehmen anbietet. Sie unterstützte dabei Unternehmen in datenschutzrechtlichen Fragestellungen nach Schweizer und deutschem Recht. Seit Inkrafttreten der DSGVO in 2016 berät sie Unternehmen beim Aufbau eines Datenschutzmanagement-Systems im Unternehmen und bietet dabei auch Lösungen im internationalen Umfeld. Seit 2019 ist sie Inhouse-Counsel und Datenschutzbeauftragte des Schweizer Marktführers für ERP-Software Abacus Research AG, St. Gallen und der gesamten Unternehmen der Abacus Gruppe in der Schweiz und Deutschland. Sie ist CIPP/E und CIPM zertifiziert. Andrea Tams unterrichtet die Module „Datenschutz im internationalen Umfeld“, „DSGVO“ und „Datenschutz und Kleingedrucktes“.
Bruno Baeriswyl
Bruno Baeriswyl, Dr. iur.
Bruno Baeriswyl war von 1994 bis 2020 Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich. Von 2004 bis 2016 war er Präsident von privatim, der Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten. Er ist Präsident des Stiftungsrates der Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit, Mitherausgeber von digma, der Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit, sowie Herausgeber und Autor zahlreicher Fachpublikationen. Heute berät er als unabhängiger Datenschutz-Experte öffentliche Organe und private Unternehmen.
Nach dem Studium der Rechtswissenschaft (Dr. iur.), einem Nachdiplomstudium sowie verschiedenen Weiterbildungen im Bereich des Managements war er in unterschiedlichen Funktionen in der öffentlichen Verwaltung, einer internationalen Organisation und bei einem internationalen Informatikunternehmen tätig, bis er 1994 zum Datenschutzbeauftragten gewählt wurde.
Bruno Baeriswyl unterrichtet im Teil „Fragen an den Vertreter einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde“.
Silvia Mathys
Silvia Mathys, lic. iur.
Silvia Mathys arbeitete seit dem Abschluss des Studiums der Jurisprudenz in Basel als Inhouse Legal Counsel in verschiedenen Unternehmen u.a. in den Branchen Energie, Finanzwirtschaft, Krankenversicherung sowie Informationstechnologie. Dabei hat sie sich auf die Bereiche IT-Recht und Datenschutz spezialisiert. Sie war betriebliche Datenschutzbeauftragte bei der Swissgrid AG und führte dort u.a. ein Datenschutzmanagementsystem ein. Während ihrer Tätigkeit bei der Helsana Versicherungen AG war sie mitverantwortlich für eine Datenschutz-Zertifizierung im Gesundheitsbereich. Mit dem Thema Cloud Computing und internationale Fragestellungen beschäftigte sie sich bei der Microsoft Schweiz GmbH. 2017/18 setzte sie bei T-Systems die EU-Datenschutz-Grundverordnung um. In ihrer jetzigen Position bei Swisscom unterstützt sie bei der Umsetzung einer Data Governance.
Silvia Mathys unterrichtet im Teil Cloud-Computing. Sie kann aus erster Hand berichten, welche datenschutzrechtlichen Fragen sich im Zusammenhang mit Cloud-Computing stellen.
Alexander Mazzara
Alexander Mazzara, Dipl. Bau.-Ing. FH
Alexander Mazzara ein Digital Serial Entrepreneur. Nach seinem Studium als Bauingenieur und dem Nachdiplomstudium als Journalist arbeitete er in verschiedenen Positionen fast ein Jahrzehnt bei grossen Fernsehstationen wie RTL, Pro7 oder SRF. Danach gründete er die interaktive und crossmediale Medienplattform joiz. Später kam eine Technologie-Tochter dazu, die Plattformübergreifende datengetriebene Geschäfts- und Werbemodelle ermöglichte. Die IAB (Interactive Advertising Bureau) Switzerland ehrte ihn für diese Arbeit mit dem „Digital Pioneer of the Year“ Award. Seit 2016 berät Alexander Mazzara Unternehmen in ihrer Digitalisierungsstrategie und ist Gründer eines Technologie-Start-ups.
Alexander Mazzara unterrichtet im Teil Online Advertising.

Peter Heinzmann Kontakt, weitere Auskünfte
Prof. em. Dr. P. Heinzmann
Kursleitung Zertifikatslehrgang Datenschutz
T +41 (0)55 214 3330  peter.heinzmann(at)cnlab.ch